Veranstaltungen


Lesung und diskussion i helmut ortner

"Volk im Wahn" - die Wege der Nazis

mittwoch, 22. februar 2023, 19:30 Uhr

 

90 Jahre ist es her, dass die düsterste Epoche der deutschen Geschichte begann: Adolf Hitler und seine Nationalsozialistische Partei Deutschland (NSDAP) griffen am 30. Januar 1933 erfolgreich nach der Macht. Auf einem wahnhaft übersteigerten und aggressiven Nationalstolz gründeten die Nazis eine totalitäre und grausame Diktatur, die im Grauen des Zweiten Weltkriegs und dem Mord an sechs Millionen Europäischen Juden gipfelte.

 

Wie konnte es soweit kommen? Und vor allem: Wie ging Deutschland in West und Ost nach dem Ende des Dritten Reiches mit seiner NS-Vergangenheit um? Diesen Fragen geht der Journalist Helmut Ortner in seinem neuen Buch „Volk im Wahn“ nach. 13 Reportagen und Essays verfolgen die Spuren der Täter und Mitläufer bis weit in die Nachkriegsära hinein. Und er fragt sich und sein Publikum: Wie kommt es, dass so genannte Querdenker sich mit Opfern der NS-Diktatur gleichsetzen?

 

Der Autor 

Helmut Ortner, Jahrgang 1950, hat zahlreiche Bücher geschrieben, darunter die erste Biografie des Hitler-Attentäters Georg Elser: „Der einsame Attentäter“. Unter dem Titel „Der Hinrichter“ veröffentlichte Ortner eine politische Biografie des berüchtigten Präsidenten des Volksgerichtshofes, Roland Freisler. Als Medienberater überarbeitete Ortner die Gestaltung von rund 80 Zeitschriften und Zeitungen, darunter „Focus“, „Cicero“ und die „Jüdische Allgemeine“. Als Autor veröffentlichte er unter anderem Texte für die Wochenzeitung „Die Zeit“ und die „Frankfurter Rundschau“.

 

 

Eintritt:  10 Euro, ermäßigt 5 Euro* Karten online über www.reservix.de oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen (in Görlitz: „DDV-Lokal“ (Sächsische Zeitung) am Obermarkt und Tourist-Information am Obermarkt/Ecke Brüderstraße. Kartenverkauf ab den 1. Februar.